Soziokratie ist ein Begriff, der immer häufiger fällt, wenn es um moderne Entscheidungsarchitekturen in Organisationen geht. Die soziokratische Kreisorganisation ist eine Alternative bzw. Ergänzung zur pyramidenförmigen Linienorganisation und zu deren Top-down-Entscheidungspraktiken.
Soziokratie (lat. socius = Gefährte, griech. kratein = regieren) ist ein Modell der Steuerung und Entscheidungsfindung in Prozessen und Organisationen, das von der Gleichwertigkeit aller Beteiligten ausgeht.
Soziokratie 3.0 holt Organisationen dort ab, wo sie gerade stehen und unterstützt sie schrittweise auf ihrem Weg der Weiterentwicklung. Hier geht es nicht um eine radikale Veränderung, vielmehr bietet Soziokratie 3.0 eine Sammlung unabhängiger Möglichkeiten an, aus denen sich eine Organisation ihrem Bedarf entsprechend, bedienen kann, um effektiv vorwärts zu gehen.

Menschenbild – Haltung – Kommunikation in S3.0

  • Ein Menschenbild, das den Menschen als geistiges, kooperatives Wesen mit unendlichem Potenzial – im ständigen Balanceakt der Gegensätze und daraus lebendig wirkend – begreift.
  • Eine humanistische Haltung, die von Achtsamkeit, Empathie und Gegenwärtigkeit geprägt ist, offen für das, was ist und was sich zeigen und zum Ausdruck kommen will
  • Kommunikationsformen, die philosophische und sozialpsychologische Ansätze mit traditionellen Versammlungs- und Entscheidungsformen verbinden.

Vereinbaren Sie einen Termin …

Doris Andreatta, MSc +43 (0)676 5570601 doris@training-beratung.at
Robert Schmidt, MAS +43 (0)676 5570602 robert@training-beratung.at

Menü